Warum du 2023 ins Radfahren investieren solltest

Fahrradfahren boomt und hat sich an die Spitze der aktuellen Lebenstrends gearbeitet.

Written BY

Illus BY

Fakt 1: Der Aufstieg des Fahrrads.

Also, Fahrradfahren boomt. Mehr und mehr Destinationen investieren ins Fahrrad. Und einige tun dies auf nachhaltige Weise.

Fakt 2: Markt Potenzial.

Angebot und Nachfrage entwickeln sich weiterhin positiv. Entsprechend befindet sich der Markt in der zweiten bzw. dritten Marktphase.

Fakt 3: Megatrends

Der Fahrrad-Boom hat sich an die Spitze der aktuellen Lebenstrends gearbeitet,, als Schnittstelle verschiedener Megatrends wie Urbanisierung, neue Formen der Mobilität und Neo-Ökologie (das neue Umweltbewusstsein).

Fakt 4: Ordnung

Der Fahrradmarkt dringt immer weiter in neue Regionen vor. Durch den elektrischen Antrieb erhält es zusätzlichen Rückenwind und erreicht somit entlegene Gebiete. Daher ist es notwendig, Ordnung für die verschiedenen Nutzergruppen zu schaffen.

more OF ALLEGRA

Wie die Bike Republic Sölden zu einer erstklassigen MTB-Destination wurde

Die Transformation ist das Ergebnis einer strategischen Planung, umfangreicher Investitionen und der Zusammenarbeit verschiedener Stakeholder.

Pumptrack aus Beton für Berlin-Neukölln

Leuchtturmprojekt im Multikultiviertel: Aufbau der Urban Edition in nur 5 Tagen

Velopark zur Entflechtung in St. Moritz

Velopark Module mit Magnetwirkung für Bikende an Knotenpunkten

Die Trailbell – für ein friedliches Miteinander auf unseren Wegen

Mit Rücksicht, Akzeptanz, Toleranz und ein bisserl Gebimmel am Trail. Vor allem in Kombination mit einem freundlichen „Servus und Danke“ ist das ganz gut fürs Karma und dann kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen.

Heute schon meditiert?

Das Fahrrad ist ein außergewöhnliches Werkzeug und für jeden zugänglich: Lassen wir es Teil unseres Alltags werden.

Unter der Brücke: Bewegung auf allen Freiflächen

Wenn "tote Orte" wieder lebendig werden. Eine Hamburger Erfolgsgeschichte!

Stufen und Treppen: Unverzichtbare Elemente im Wegebau

Stufen und Treppen im Wegebau: Die richtige Wahl für nachhaltige Erosionskontrolle und Wegpflege. Erfahren Sie, warum Materialwahl und Planung entscheidend sind.

Wanderwege: Unbeachtete Schätze oder tickende Zeitbomben?

Nachhaltige Wanderwege: Die Erfolgsfaktoren - regelmäßiger Unterhalt, präzise Handarbeit und effektive Teamarbeit.

Die feine Balance: Trailbau vs. Trailunterhalt aus der Perspektive vom Trail-Bau

Trailbau und Naturschutz: Wege schaffen und erhalten für eine nachhaltige Gemeinschaft

Fairtrail

Toleranz und ein entspanntes Miteinander von Bikenden und Wandernden auf den Bündner Wanderwegen und Trails