Glossar

Was bedeutet eigentlich Ko-Existenz? Wo fängt der Trail an und der Bikepark auf? Was ist der Unterschied zwischen Skill Center, Trail Center und VELOPARK? Und was genau ist dieser Langsamverkehr, von dem alle reden? Wir klären auf. 

A

allegra academy weiterbildung im bike Tourismus

ALLEGRA Academy

Eine online Lernplattform für die Weiterbildung im Bike Tourismus. 

B

Bike Park

Der Bike Park kann als Downhillpark (mit oder ohne Liftunterstützung) oder als Anlage im flachen Gelände für fortgeschrittene Biker und Jugendliche angelegt werden. Der Bike Park kann auch Dirtjumps oder einen Pumptrack enthalten.

Biketrails

Von Single Trail über Flow Trail, eher technisch oder mit viel Airtime: unser internationales Experten Team plant, baut und saniert alle Trailtypen – naturnah, authentisch und nachhaltig.

Benchmark Studien

Unsere Benchmark-Studien bieten einen umfassenden Vergleich Ihrer Region mit führenden Trail-Destinationen, um Benchmark-Studien für Trail-Destinationen bieten umfassende Vergleiche von Regionen mit führenden Trail-Destinationen, enthüllen Stärken und Entwicklungspotenziale und identifizieren Best Practices im Trail-Tourismus.

Bedarfs
analysen

Bedarfsanalysen für Trail-Destinationen ermitteln spezifische Anforderungen und Wünsche der Zielgruppen im Trail-Tourismus, um zielgerichtete, kundenspezifische Angebote zu entwickeln, die hohe Zufriedenheit und langfristige Bindung sicherstellen.

Bestands- und
Bedarfsanalyen

Bestandes- und Bedarfsanalysen bieten einen Einblick in die vorhandenen Angebote und die zukünftigen Erfordernisse für Trail-Angeboten in der Region, um eine fundierte Planung und Entwicklung zu gewährleisten.

BLOG

Hier sprechen wir über Ideen und Visionen, ungefärbt und ehrlich. Sammle Inspiration und neue Gedanken zu deinen und unseren Lieblingsthemen

Bewilligungen und Einreichberichte

Einreichberichte und die Einholung von Bewilligungen sind essenzielle Schritte im Prozess der Trail-Planung, um sicherzustellen, dass alle Trail-Projekte den lokalen Vorschriften und Umweltstandards entsprechen und eine reibungslose Realisierung ermöglicht wird.

C

D

E

Einreichberichte und Bewilligungen

Einreichberichte und die Einholung von Bewilligungen sind essenzielle Schritte im Prozess der Trail-Planung, um sicherzustellen, dass alle Trail-Projekte den lokalen Vorschriften und Umweltstandards entsprechen und eine reibungslose Realisierung ermöglicht wird.

F

Fairtrail Kampagne

Die Fairtrail Kampagne fördert das Bewusstsein und respektvolles Verhalten auf Trails, um Konflikte zwischen verschiedenen Nutzergruppen zu reduzieren und ein positives Miteinander zu unterstützen.

Frequenzkarten

Frequenzkarten visualisieren die Nutzungsintensität von Trails von verschiedenen Nutzergruppen, ermöglichen die Identifikation von Hotspots und unterstützen die gezielte Ressourcenallokation für Ko-Existenz, Wartung und Management.

Flowtrail

Flowtrails können sehr unterschiedlich sein. Die meist etwas breiter gehaltenen Trails sind einerseits anfängerfreundlich, für erste Fahrversuche und Familien geeignet. Flowtrails können in ihrer Ausprägung aber auch sehr sprunglastig sein für geübete Fahrer. Was zählt, ist der Flow, ein möglichst flüssiges Fahrverhalten.

Frequenzmessung

Mithilfe von Monitoring-Tools messen wir die Frequenzen und visualisieren die Nutzungsintensität von Trails von verschiedenen Nutzergruppen. Dies ermöglicht die Identifikation von Hotspots und unterstützt die gezielte Ressourcenallokation für Ko- Existenz, Wartung und Management.

G

Geschäftsmodelle

Geschäftsmodelle für Trail-Destinationen entwickeln nachhaltige Strategien, um die einzigartigen Merkmale der Region zu nutzen, wodurch Wert für Besucher geschaffen und die lokale Wirtschaft stimuliert wird.

GRAVEL BIKE ROUTEN

Gravel-Biking Konzepte entwickeln Offroad-Routen, die regionale Landschaftsmerkmale nutzen, um ein herausforderndes Fahrerlebnis anzubieten und aktuellen Radsporttrends gerecht zu werden.

H

I

J

K

Ko-Existenz Konzepte

Ko-Existenz Konzepte entwickeln Richtlinien und Maßnahmen, die ein harmonisches Miteinander verschiedener Nutzergruppen auf Trails sicherstellen und Konflikte minimieren.

Korridorplanung

Korridor-Planungen fokussieren sich auf die grobe Ausgestaltung einzelner Trails, wobei raumplanerische Aspekte, Landbesitz und Stakeholderinteressen berücksichtigt werden, um die Grundlage für detaillierte Trail-Entwürfe und eine umweltverträgliche Integration in die Landschaft zu bieten.

Konfliktanalyse

Konfliktanalysen im Trail-Tourismus untersuchen die Interaktionen zwischen verschiedenen Nutzergruppen oder zwischen Nutzern und der Umwelt, um potenzielle Konfliktpunkte zu identifizieren und proaktiv anzugehen. Anhand von Hybridem Frequenzmonitoring das verlässliche Nutzerdaten liefert können anhand von Nutzerintensität, -geschwindigkeit und -zahlen Entscheidungen gefällt werden.

Konfliktmassnahme

Konfliktmaßnahmen im Bereich Trail-Tourismus umfassen strategische Interventionen und Managementpraktiken, die darauf abzielen, identifizierte Konflikte zu lösen oder zu minimieren, um eine harmonische Koexistenz und nachhaltige Trail-Nutzung zu fördern.

L

Langsamverkehr Konzepte

Konzepte für den Langsamverkehr in der Region fördern nachhaltige Mobilitätsformen, integrieren Fahrrad- und Trail-Nutzung in die Verkehrsplanung und verbessern die Zugänglichkeit und Sicherheit für alle Nutzer.

 

M

Modular Pumptrack

Die Bewegungsfördernde Lösung für jede Freifläche, dauerhaft oder mobil: Der Modular Pumptrack aus Bootsbausperrholz, Beton oder Fiberglas wird individuell konfiguriert und bringt Flow in deine Nähe: Für alle Rollsportgeräte, alle Altersklassen, alle Skill Level und Geldbeutel.

Massnahmenpläne

Massnahmenpläne im Bereich skizzieren detaillierte Vorgehensweisen zur Behebung identifizierter Mängel in Wegzustandsanalysen, um die Langlebigkeit und Qualität der Trail-Infrastruktur sicherzustellen und das Nutzererlebnis zu optimieren.

Machbarkeits-/
Variantenstudien

Machbarkeits- und Variantenstudien für Trail-Destinationen bewerten die Durchführbarkeit von Trail-Tourismusprojekten, identifizieren optimale Entwicklungswege und unterstützen bei der Minimierung von Risiken sowie der Maximierung von Erfolgschancen.

Masterplanung

Masterplanungen im Trail-Tourismus entwerfen ein umfassendes Netzwerkkonzept für eine Region oder Destination, das raumplanerische Aspekte, Landbesitz und Stakeholderinteressen integriert, um eine harmonische und zukunftsorientierte Trail-Infrastruktur zu schaffen.

Monitoring

Mithilfe von Monitoring-Tools messen wir die Frequenzen und visualisieren die Nutzungsintensität von Trails von verschiedenen Nutzergruppen. Dies ermöglicht die Identifikation von Hotspots und unterstützt die gezielte Ressourcenallokation für Ko- Existenz, Wartung und Management.

N

O

P

Potentialanalysen

Potenzialanalysen für Trail-Destinationen liefern detaillierte Einsichten in die aktuellen und zukünftigen Möglichkeiten einer Region im Bereich des Trail-Tourismus, um fundierte strategische Entscheidungen zu ermöglichen.

Q

R

Routenplanung

Routenplanungen im Bereich Trail-Tourismus entwickeln detaillierte Verbindungen und Wegenetze, die auf einer sorgfältigen Analyse der geografischen Gegebenheiten und Nutzerbedürfnisse basieren, um ein kohärentes, ökologisch nachhaltiges und attraktives Routen-Netzwerk zu etablieren.

ROI

ROI-Analysen für Trail-Tourismusprojekte bieten detaillierte Einblicke in die Rentabilität von Investitionen, indem sie den erzielten Nutzen im Verhältnis zu den aufgewendeten Kosten evaluieren, um fundierte Entscheidungen zu unterstützen.

S

Stakeholder Workshop

Stakeholder-Workshops dienen dem Austausch und der Abstimmung zwischen allen relevanten Akteuren, um gemeinsame Ziele zu definieren, Konflikte zu lösen und die Trail-Entwicklung strategisch zu planen.

Skill Center

Ein Skill Center ist ein weit verbreiteter Begriff und kann je nach Kontext verschiedene Bedeutungen haben. Im Allgemeinen bezieht es sich auf eine Einrichtung oder einen Ort, der darauf abzielt, spezifische Fähigkeiten oder Kompetenzen anhand von Hindernissen, wie Brücken, Balance-Elementen, Jumps oder Stufen, seine Fahrtechnik zu entwickeln, verbessern oder zu erlernen. 

Signalisations-Konzepte

Signalisations-Konzepte für Trail-Destinationen definieren einheitliche und intuitive Beschilderungssysteme, die die Orientierung verbessern, die Sicherheit erhöhen und eine konsistente Nutzererfahrung auf den Trails gewährleisten.

Sanierungspläne

Sanierungspläne im Bereich skizzieren detaillierte Vorgehensweisen zur Behebung identifizierter Mängel in Wegzustandsanalysen, um die Langlebigkeit und Qualität der Trail-Infrastruktur sicherzustellen und das Nutzererlebnis zu optimieren.

T

Trail Center

Ein «Trail-Center» ist ein grosses Areal oder ein Wald, in dessen Zentrum die Trails stellen und Mountainbikern vielfältige markierte Strecken verschiedener Schwierigkeitsgrade bietet, das Fahrerlebnis zu bereichern.

Trail Detail-Planung

Trail Detail-Planung transformiert Konzepte in präzise, ausführbare Pläne und Trail-Linienführungen, die spezifische Merkmale des Geländes berücksichtigen und technische Aspekte von Trails definieren, um qualitativ hochwertige und nachhaltige Trails zu gestalten.

Technische Berichte und Pläne

Technische Berichte und Pläne im Bereich Trail-Planung liefern Dokumentationen, die als Grundlage für die Bewilligung und Umsetzung von Trail-Infrastrukturen dienen.

U

Unterhaltsschulung
Trail Building Schools

Unterhaltsschulungen und Trail Building Schools vermitteln notwendiges Wissen und praktische Fähigkeiten für den Bau und die Instandhaltung von Trails, um deren Langlebigkeit und Sicherheit sicherzustellen und die Umweltbelastung zu minimieren.

V

VELOPARK

Die VELOPARK Module lassen sich zu Park-Konzepten mit unterschiedlichem Fokus generieren. Schon kleine Flächen reichen aus, um das Maximum an Bewegung für alle Altersklassen und Skill Level auf dem Fahrrad herauszuholen. 

Varianten- Machbarkeitsstudien

Machbarkeits- und Variantenstudien für Trail-Destinationen bewerten die Durchführbarkeit von Trail-Tourismusprojekten, identifizieren optimale Entwicklungswege und unterstützen bei der Minimierung von Risiken sowie der Maximierung von Erfolgschancen.

W

Wegzustandsanalyse

Wegzustandsanalysen evaluieren systematisch den aktuellen Zustand von Trails, identifizieren Abnutzungsgrade und Sicherheitsrisiken, um Prioritäten für Instandhaltungs- oder Verbesserungsmaßnahmen festzulegen.

Wanderweg Turracherhöhe by Allegra

Wanderwege

Wir bauen, sanieren und adaptieren auch Wanderwege und Steige, um sie der Frequenz und der Nutzergruppe anzupassen. Vom Wartungsmanagement über das Wassermanagement bis hin zum Beschilderungsplan.

Wassermanagement

Ein wichtiges Thema beim Bau und der Instandhaltung von Trail-und Wanderwegen Kann das Wasser ablaufen? Sowohl bei steileren Steigen als auch bei breiten und flacheren Trails lässt sich das durch Seitgefälle, Querrillen und dem notwendigen Know-How gut beeinflussen. 

X

Y

Z