Nachhaltigen Flow schaffen

Flow-Trails sind beliebt geworden, da sie ein einzigartiges und aufregendes Fahrerlebnis bieten. .

Written BY

Illus BY

Flow-Trails sind beliebt geworden, da sie ein einzigartiges und aufregendes Fahrerlebnis bieten. Allerdings sind nicht alle Flow-Trails gleich gebaut. Hier sind einige Hinweise, wie man sie nachhaltig gestaltet.

WHAT

Der Begriff «Flow» beschreibt das Gefühl der Schwerelosigkeit, dass Mountainbikende auf einem durchdachten Trail verspüren.

Ein Flow-Trail ermöglicht genau dieses Gefühl. Er maximiert die vorhandenen Eigenschaften der Landschaft und minimiert plötzliche Unterbrechungen durch enge Kurven oder abruptes Bremsen.

Flowtrails führen im Allgemeinen bergab, obwohl Abschnitte bergauf nicht ausgeschlossen werden können. Sie schaffen einen fließenden Rhythmus, indem sie sanft verschiedene Hindernisse wie Kurven, Wellen und Sprünge miteinander verbinden.

WHY

Die Suche nach dem Flow ist es, was Mountainbiker:innen immer wieder auf einen Trail zurückkehren lässt. Es lässt sie vom Alltag entfliehen und in das Hier und Jetzt eintauchen.

HOW

Eine schnelle Überprüfung wie nachhaltig ein Flowtrail ist, kann seine Gesamtneigung in % sein (jedoch ersetzt diese Überprüfung nicht die Planung oder das Design).

0 – 3 %: Dein Flowtrail erstreckt sich über eine große Entfernung mit einer geringen Neigung. Das ist eine großartige Grundlage, um einen nachhaltigen Flowtrail zu bauen! Achte nur darauf, flache Bereiche zu vermeiden und eine konstante Seitenneigung anzuwenden.

4 – 8 %: Du hast den optimalen Punkt erreicht für einen langlebigen Flowtrail! Wenn du das Wassermanagement richtig hinbekommst und dein Design an den richtigen Stellen Höhenwechsel beinhaltet, wird dein Flowtrail nur wenig Wartung benötigen und vielen Fahrer:innen Freude bereiten.    

 9 – 11 %: Passe dein Design an und mache deinen Trail länger. Dein Flowtrail wird an den steilsten Abschnitten eine gute Armierung benötigen. Bremswellen werden an mehreren Stellen auftreten, und abhängig vom Wassermanagement können die jährlichen Wartungskosten hoch sein.  

12 – 15 %: Überdenke das Design deines Flowtrails. Er sollte halb so steil sein, um die Wartungskosten niedrig zu halten und um weniger Bremswellen zu verursachen.

15 % und mehr: Dein Trail ist eine Rennstrecke. Das ist großartig, aber wenn dein Trail für die Massen gedacht ist, gehe zurück zum Anfang, bevor es zu spät ist.

more OF ALLEGRA

Wie die Bike Republic Sölden zu einer erstklassigen MTB-Destination wurde

Die Transformation ist das Ergebnis einer strategischen Planung, umfangreicher Investitionen und der Zusammenarbeit verschiedener Stakeholder.

Pumptrack aus Beton für Berlin-Neukölln

Leuchtturmprojekt im Multikultiviertel: Aufbau der Urban Edition in nur 5 Tagen

Velopark zur Entflechtung in St. Moritz

Velopark Module mit Magnetwirkung für Bikende an Knotenpunkten

Die Trailbell – für ein friedliches Miteinander auf unseren Wegen

Mit Rücksicht, Akzeptanz, Toleranz und ein bisserl Gebimmel am Trail. Vor allem in Kombination mit einem freundlichen „Servus und Danke“ ist das ganz gut fürs Karma und dann kann eigentlich gar nichts mehr schief gehen.

Heute schon meditiert?

Das Fahrrad ist ein außergewöhnliches Werkzeug und für jeden zugänglich: Lassen wir es Teil unseres Alltags werden.

Unter der Brücke: Bewegung auf allen Freiflächen

Wenn "tote Orte" wieder lebendig werden. Eine Hamburger Erfolgsgeschichte!

Stufen und Treppen: Unverzichtbare Elemente im Wegebau

Stufen und Treppen im Wegebau: Die richtige Wahl für nachhaltige Erosionskontrolle und Wegpflege. Erfahren Sie, warum Materialwahl und Planung entscheidend sind.

Wanderwege: Unbeachtete Schätze oder tickende Zeitbomben?

Nachhaltige Wanderwege: Die Erfolgsfaktoren - regelmäßiger Unterhalt, präzise Handarbeit und effektive Teamarbeit.

Die feine Balance: Trailbau vs. Trailunterhalt aus der Perspektive vom Trail-Bau

Trailbau und Naturschutz: Wege schaffen und erhalten für eine nachhaltige Gemeinschaft

Fairtrail

Toleranz und ein entspanntes Miteinander von Bikenden und Wandernden auf den Bündner Wanderwegen und Trails